Wie SEO unseren Blog nach oben treibt

Als wir unseren neuen Blog ein neues Design verpasst und mit neuen Content gefüllt haben, konnten wir es kaum erwarten wann er über Google gefunden wird. Nach ein paar Tagen staunten man nicht schlecht als die ONFIRE SHOW sofort auf der ersten Seite erschienen. Doch von Tag zu Tag rutschen der Blog immer weiter nach hinten. Von Seite eins auf zwei und von zwei schließlich auf drei. Es war klar, das es am SEO (Search Engine Optimization) liegen muss. Deshalb durchforsteten wir das Pluginarchiv von WordPress und fanden dann eine Lösung mit Namen Yoast. Mit diesem tool war es möglich, Kategorien und Schlagworter mit zusätzlichen Informationen anzureichern und sie somit für die Suchmaschinen attraktiver zu machen. Ausserdem wird beim erstellen eines Eintrags mitgeteilt, ob dieser für Suchmaschienen geeignet ist oder wir noch ein paar Zeichen mehr Text hinzufügen müssen. Eventuell muss die Textformatierung angepasst werden. Auch um das anlegen von Sitemaps kümmert sich das Plugin. Dies erspart uns Zeit und Nerven. Dabei gehen wir auf Nummer sicher, dass alles indeziert wird.

SEO von Tag zu Tag besser!

Nachdem wir nun alles optimiert hatten, konnten wir bereits einen Tag später die Früchte unserer Arbeit sehen. Wir waren nun wieder auf der zweiten Seite zu finden – Tendenz steigend! Wichtig ist nun, dass wir unseren Content mit sinnvollen Text (Keywords) bestückt haben, damit unsere Zielgruppe diese auch findet. Es heisst nun am Ball bleiben und stetig den Inhalt der Seite verbessern. Denn Stillstand ist auch Rückschritt und um den oft verwendeten Ausspruch von Bill Gates zu verwenden: „Content is king“.

Fazit

Mit Yoast gelingt SEO und damit die Optimierung unseres Bloginhalts ganz leicht und hilft der ONFIRE SHOW sich im Google-Ranking weiter nach vorne zu kämpfen und zu behaupten. Vor allem profitieren davon auch unsere Leser, da sie uns somit besser finden und in den Genuss unserer Texte kommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.