Lebensabschnittsbuch

Über Stars und mein Sternchen

Ach mein Büchlein, du glaubst gar nicht wie es sich anfühlt ein echter Star zu sein. Seit unserem ersten Auftritt sind wir bekannt wie ein bunter Hund. Ich werde sogar auf der Straße erkannt. Warum die Passanten allerdings nur auf mich zeigen ohne mich anzusprechen weis ich nicht. Zumindest lachen sie währenddessen. Die freuen sich einfach mich zu sehen.

Doch auf Rühm darf man sich ja bekanntlich nicht ausruhen. Deshalb bin ich schon an der nächsten Auftrittmöglichkeit dran. Ist allerdings noch nicht konkret, daher kann ich dazu noch keine genaueren Angaben machen. Nur so viel: Das Puplikum steht auf Lack und Leder.

Des weiteren verfolgen wir weiterhin das Schreiben unserer eigenen Songs. Wobei sich das Wort „Wir“ durch „Ich“ ersetzt werden kann. Habe zwar schon von Björgen einige Textideen bekommen, allerdings habe ich diese nicht ganz verstanden. Kann auch daran gelegen haben, dass auf dem Zettel nur einzelne Wörter wie, „Bullenschweine kloppen“ „F**k the Establishment“ und „Drogen“ standen. Vor allem die Überschrift „To do Liste“ hat mich schon stark verwirrt. Komischer Songname, hab ich mir dabei gedacht. Darum habe ich beschlossen das Songschreiben zur Chefsache zu erklären. Mein Bruder und Ole wären ohnehin damit überfordert.

Treffen, reden, daten

Da es mit der Band gerade so gut läuft, habe ich mich dazu entschlossen auch in Sachen Wiebke einen weiteren Schritt nach vorn zu machen. Sobald ich sie wieder sehe werde ich Nägel mit Köpfen machen und sie fragen, ob mal Zeit für ein Date bestünde. Allerdings würde mich alles ausser ein klares „Ja“ überraschen. Ich selbst wäre hin und weg wenn so ein Kerl wie ich, mich ausführen wollen würde. Boah war das jetzt ein komplexer Satz.

Auf jedenfall würde der Ort des Treffens schon stehen. Ich lade sie zum besten Italiener der Stadt ein. Bin mit Salvatore dem Boss des Lokals seit meiner Kindheit perdu. Bin schon in Windeln durch seinen Küche gelaufen wie er immer sagt. Werde aber vorher mit im abklären diese Geschicht besser nicht zu erzählen. Der erste Eindruck von mir sollen ja nicht vollgeschissenen Windeln sein.

Oh ich sehe gerade, dass Wiebke bei sich im Garten steht. Das ist meine Chance. Werde dir natürlich davon berichten liebes Lebensabschnittsbuch.