Lebensabschnittsbuch

Talent – Das unendeckte Land

Liebes Lebensabschnittsbuch,

gestern war ja die erste Probe mit meinen Musikkollegen. Diese besteht aus MIR, dem größten Gitarristen, den die Welt je gesehen hat und je sehen wird, meinem Bruder Arne welcher es geschafft hat ohne hörbares Talent fast alle örtlichen Schlagzeupreise einzuheimsen, Ole, seines Zeichens bester Freund des besten Gitarristen der Welt und Björen, dem wohl bärtigsten Menschen den ich kenne.
Wir trafen uns in Björgens Bude die zu beschreiben den Rahmen sprengen würde. Das werde ich ein andermal behandeln.

Bevor wir starten konnten mussten grundlegende Dinge besprochen werden. Dazu hatte ich eine zweistündige Präsentation vorbereitet. Warum sie letztendlich 4 Stunden gedauert hat konnte ich mir selbst nicht erklären. 450 Folien sind doch nicht viel oder liebes Büchlein?
Jedenfalls stellte ich klar, dass wir nur durch harten METAL erfolgreich sein konnten. Die Frage von Ole, ob damit nicht zu wenige Menschen erreicht werden würden schmetterte ich sofort ab. Manchmal muss man in ein fast ausgestorbenes Genre stoßen, um es dann wieder salonfähig zu machen.
Nachdem das Thema von mir aus der Welt geschafft wurde, fingen wir mit der Probe an. Für´s erste sollten alle Mitglieder etwas vorspielen um ihren musikalischen Stand beurteilen zu können.
Als Erster kam mein Bruder an die Reihe. Ach ja Arne, er muss immer übertreiben. Nachdem er mit seinem dreiminütigen Solo fertig war, klatschen die anderen wie wild. Björgen sagte sogar, es wäre das beste Schlagzeugstück gewesen, das er je gehört hat. PFFFF, naja ich gehe jetzt mal davon aus, dass Björgen auf beiden Ohren fast taub ist. Sagen wir es war höchstens „NETT“ aber das Beste was er je gehört hat, naja?
Als nächstes kam Ole. Er sagte im Vorfeld, er hätte ein besonderes Stück für die Probe vorbereitet. Jeder von uns war schon so gespannt es endlich zu hören.
Er hiefte also mit aller Kraft den Bass über seine Schultern, stöpselte ihn am Verstärker an, drehte voll auf und war nun bereit die Show seines derzeigen Lebens zu spielen. Während des Stückes, das genau 15 Sekunden dauerte war mir klar, dass es noch ein laaaanger Weg für Ole werden würde. Er hatte wir ein Wilder geprobt. Drei Wochen lang und spielte uns jetzt abgehackt und völlig ausser Takt „ALLE MEINE ENTCHEN“ vor.
Eigentlich wollte ich ihm am Ende das katastrophale Ergebnis seines Auftritts mitteilen. Doch als ich ihn so sah, mit seinen runden Knopfaugen, lächelnd und strahlend wie das selten der Fall ist, brachte ich es nicht ums Herz. „Gut Ole, für den Anfang nicht schlecht“, hörte ich mich umgläubig sagen. Ich konnte die Blicke von Arne und Björgen spüren, die mich mit unverständis durchbohrten.
Um die Auflösung meines Körpers zu verhindern, wechselte ich sofort auf Björgen. Dieser fing darauf an zu zittern. „Lampenfieber“ brabbelte es aus seinen Mund. „Muss meine Tabletten nehmen“. Darauf zog er drei bunte Pillen aus seiner Hosentasche auf denen jeweils ein Smiley zu sehen war. Lustige Dinger dachte ich. Bei Gelegenheit werde ich mal fragen bei welchem Arzt er ist.
Nachdem er die Pillen eingeschmissen hatte, entfalteten sie sofort ihre Wirkung. Björgen sprang auf und fing sofort an wie wild mit dem Oberkörper zu wackeln. Er spielte und spielte ohne zu bemerken, dass er gar keine Gitarre in der Hand hielt. Dies änderte sich als wir ihn darauf aufmerksam machten.
Wenige Minuten später schmetterte er die härtesten Riffs die ich je gehört hatte. Noch dazu war sein Auftritt auch nicht von schlechten Eltern. Er sprang wild umher, schrie zwischenzeitlich auch herum er würde die Musik sehen, legte sich danach einfach hin und schlief ein. Später rief er mich an und beschwerte sich, dass er eben aufgewacht sei und wir nicht einmal fünf Minuten hätten warten können. Als ich ihm erklärte, dass es bereits fünfzehn Stunden her sei, legte er sofort auf.

Im Großen und Ganzen war es eine gelungene erste Probe. Ich kann es kaum erwarten den Ruhm in vollen Zügen auszukosten.

Dann bis bald mein Büchlein…

Eine Antwort auf “Talent – Das unendeckte Land”

  1. Marcel

    Bis jetzt eine echt großartige Story. Kenn auch ne Band, auf die würde das echt so zutreffen. Ich bin schon wieder auf die nächste Folge gespannt. Weiter so…
    #Lebensabschnittsbuch

Kommentare sind geschlossen.